compiler

Compiler? Was ist das?

Dies ist eine kleine Erläuterung über die Funktionen eines Compiler.

Dies ist eine kleine Erläuterung über die Funktionen eines Compiler.

Ein Compiler (frei übersetzt: Bearbeiter) hat eine wichtige Funktion: Er kann Quellcode in Maschinensprache übersetzen. Quasi wie ein Dolmetscher. Das Ergebnis dieser Übersetzung nennt sich Zielsprache oder auch Assemblersprache oder Objektcode.

Aber wieso heißt er dann nicht einfach Übersetzer?

Der Compiler hat noch weitere Aufgaben, als nur das Übersetzen des Quellcodes. Er kann beispielsweise Fehler im Code bzw. Fehler beim Auslesen erkennen.

Wie funktioniert ein Compiler?

Im Vergleich zu einem Interpreter, der nur einen Teil eines Dokuments ausliest, liest der Compiler das gesamte Dokument aus. Um nun das Dokument übersetzen zu können wird der Quellcode und die Programmsymbolik identifiziert und extrahiert. Danach wird der Quellcode auf Fehler überprüft (das Parsing). Nun erkennt der Compiler den Inhalt im Code (Semantik) und übersetzt diesen in die Zielsprache. Im Durchschnitt dauert dieser ganze Vorgang nicht mal eine Sekunde.

compiler Skizze

Was bringt mir all das?

Da es unglaublich viele verschiedene Programmiersprache gibt, die mehr oder weniger bekannt sind, benötigt es jeweils einen Compiler. Dieser übersetzt den Quellcode der jeweiligen Sprache in die Maschinensprache, damit der User das Programm nutzen kann. Ein großer Vorteil hier ist, dass beim Übersetzen Fehler bereinigt werden, sodass der übersetzte Code im besten Fall ohne Probleme flüssig läuft.