wlan probleme

WLAN / Internet Abbrüche auf deinem Mac beheben

Du hast Probleme mit deinem WLAN bzw. Internet über iMac oder MacBook? Hier findest du die einfache Lösung!

Du hast das Problem, dass Internetseiten zuerst für einen kurzen Moment geladen werden und dann nichts mehr passiert?

Ich hatte auch dieses Problem und erkläre dir, woran es liegt und wie du dieses Problem wieder loswirst.

Das Problem liegt an einer Standard-Einstellung, die dafür sorgt, dass dein iMac oder MacBook probiert, sich mit jedem Netzwerk aus der Umgebung automatisch zu verbinden oder mit Netzwerken, mit denen du schon mal verbunden warst.

WLAN-Netzwerke – Automatisches verbinden

Hierzu gehst du auf: Einstellungen/ Netzwerk.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten.

Erste Möglichkeit: Da die Umgebung standardgemäß auf „Automatisch“ eingestellt ist, kannst du eine neue Umgebung für dein Heimnetzwerk erzeugen, sodass der Mac nur mit denen von dir ausgewählten Netzwerken arbeitet.

Danach klickst du auf WLAN und unten/rechts auf „Weitere Optionen …“.

Nun hast du dieselbe Ansicht wie auf dem Bild oben und kannst bei allen Netzwerken, mit denen du nichts zu tun hast, den Haken herausnehmen oder die Netzwerke direkt über das Minus-Zeichen entfernen.

Die zweite Möglichkeit wäre ganz einfach die Umgebung auf „Automatisch“ zu lassen und direkt mit dem zweiten Schritt fortzufahren.

WLAN-Einstellungen zurücksetzen

Zusätzlich empfehle ich, die WLAN-Einstellungen zurückzusetzen und anschließend einen Neustart deines Mac’s auszuführen.

Um die WLAN-Einstellungen richtig zurückzusetzen, musst du in den folgenden Pfad gehen:

/Library/preferences/SystemConfiguration/

Danach verschiebst du folgende Dateien auf deinen Schreibtisch (Desktop):

  • apple.airport.preferences.plist
  • com.apple.wifi.message-tracer.plist
  • NetworkInterfaces.plist
  • preferences.plist

Durch das Verschieben sollten diese Dateien nicht mehr im Ordner vorhanden sein, falls doch, wurden die Dateien kopiert, also musst du die aufgezählten Dateien im SystemConfiguration-Ordner einzeln löschen.

Nachdem du das erledigt hast, fehlt nur noch der Neustart und danach funktioniert wieder alles, wie es sein sollte.