iPhone Einstellungen

Die besten Einstellungen für dein iPhone

Erfahre hier, welche die besten Einstellungen für dein iPhone sind und wie diese sich positiv auf deinen Akku auswirken.

Hintergrundaktualisierung

Die Hintergrundaktualisierung habe ich prinzipiell ausgestellt. Diese Einstellung wirkt sich einerseits positiv auf die Batterielebensdauer aus und andererseits funktionieren Messenger wie WhatsApp und Co., genauso wie alle anderen Apps hervorragend ohne diese Einstellung.

Einstellungen -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung

Auto-Helligkeit

Die Einstellung zu Auto-Helligkeit ist leider immer noch versteckt und eben nicht unter „Anzeige & Helligkeit“ zu finden, sondern unter:

Einstellungen -> Bedienungshilfen -> Anzeige & Textgröße

Danach musst du ganz bis nach unten scrollen, um die Einstellung zu aktivieren. Finde ich immer noch unverständlich, wieso das jemals geändert wurde, aber kann man nichts machen ..

Optimiertes Laden der Batterie

Diese Einstellung ist neu in iOS 13 und heißt genauso wie die Überschrift. Du findest diese unter:

Einstellungen -> Batterie -> Batteriezustand

Ziel ist es, dass das iPhone lernt, wie du es auflädst, um die Batterielebensdauer zu verlängern.

Ortungsdienste

Du solltest deine Einstellungen der Ortungsdienste überprüfen und diese Funktion nur den Apps erlauben, die tatsächlich diese Funktion auch benötigen. Wenn du dir nicht sicher bist, welche App diese Funktion benötigt, gibt es neuerdings auch die Möglichkeit jedes Mal gefragt zu werden (beim Starten der App), ob eine Ortung über die benutzte App erwünscht ist.

Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste

Automatische Downloads

Schalte unbedingt die „Automatische Downloads“ für Mobile Daten aus. Abgesehen davon, dass dich das ordentlich Datenvolumen kostet, verbraucht diese Funktion zusätzlich mehr Akku.

Einstellungen -> iTunes & App Store

Fotografie

In diesem Fall geht es thematisch nicht um den Akku, stattdessen möchte ich dich darauf aufmerksam machen, dass du beim Fotografieren die Möglichkeit hast, entweder Speicherkapazität zu sparen, oder eine höhere Bildqualität zu verwenden.

Es gibt zwei Formate:

High Efficiency: Ist das Format, dass für eine deutlich reduzierte Datengröße sorgt und trotzdem eine recht gute Bildqualität aufweist.

Maximale Kompatibilität: Speichert deine Fotos wie sonst auch im JPEG-Format und somit in einer deutlich höheren Bildqualität ab, welche wiederum für eine höhere Datengröße sorgt.

Einstellungen -> Kamera -> Formate

Darkmode

Ganz neu mit iOS 13 kommt nun endlich der erwartete Darkmode.

Einstellungen -> Anzeige & Helligkeit

Nun hat man die Auswahl zwischen „Hell“ und „Dunkel“, oder aber auch „Automatisch“. Mir gefällt der Darkmode sehr gut und ich benutze den in Zukunft weiter.

iCloud

Deine iCloud-Einstellungen solltest du auf das Nötigste beschränken. Denn je mehr im Hintergrund in der iCloud passiert, desto mehr Energie und somit Akku verbraucht es. Insbesondere, wenn du deine Fotos in der iCloud speicherst und die jedes Mal geladen werden müssen.

Backups über die iCloud werden dagegen erst automatisch ausgeführt, wenn du mit dem WLAN verbunden bist und dein iPhone an das Stromnetz angeschlossen ist.

Einstellungen -> „Deine Apple-ID“ -> iCloud